Der Plan

by

Wir haben unsere Reise nicht exakt geplant, weil wir die Länder ohne „In 80 Tagen um die Welt“-Stress erleben wollen. Immerhin haben wir eine Idee von der Reiseroute, die uns von der Südtürkei bis in den Südosten Irans führen soll.
Nächsten Mittwoch werden wir nach Bodrum abfliegen, um dort eine Woche zu baden und Reiseführer zu lesen. Dann wollen wir über Ephesos und Izmir nach Istanbul reisen. Dort müssen wir abklären, wie wir nach Iran gelangen können. Ursprünglich wollten wir mit dem Zug von Istanbul nach Teheran fahren, aber dies sei im Moment für Touristen nicht möglich. Deshalb werden wir wohl mit dem Bus fahren. Auf der Reise durch die Türkei werden wir nach Möglichkeiten und Interessen noch einige Ortschaften besuchen.
Wir werden wahrscheinlich via Tabriz und Rasht in die iranische Hauptstadt Teheran fahren und von dort aus immer Richtung Süden nach Qom, Kashan, Isfahan und Shiraz mit Persepolis. Dann weiter in den Osten nach Kerman und Mahan und wieder nordwärts in die Wüstenstadt Yazd, wo wir uns überlegen müssen, wie wir zurück in die Schweiz reisen.
Natürlich freuen wir uns über Kommentare und Vorschläge und wünschen Euch allen eine Gute Zeit.

Advertisements

7 Antworten to “Der Plan”

  1. reman Says:

    gogogo!

    viel fotene und erinnerige

    würd sicher hammer

    und vergässend nöd e wasserpfife izchaufe 😉

  2. lyq Says:

    gset bündigscht us. gross baschtle muesch do emu nümme 😀

  3. döru Says:

    yea 🙂 wünsche öich vieu spass und e tolli reis.
    fröiä mi uf fotos u brichte 🙂

  4. Hansueli Says:

    Geniesst eindrückliche Landschaften, altehrwürdige Städte, gastfreundliche Menschen und alles, was euch begegnet. Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen, wenn etwas nicht geht, wie gewünscht und kommt gesund und zufrieden wieder zurück!

    Pa

  5. schwe vom brüetsch Says:

    Ich möchte mich hier auch gerne in die comments-Liste einführen, weiss aber gerade nicht so genau, was sagen… 🙂 Bin am Arbeiten und es ist nicht besonders spannend. Naja, ich wünsche Euch beiden auf jeden Fall VIEL SPASS. Jetzt erst einmal Kebab essen, Cay trinken, Nargile rauchen Atatürk bewundern etc… und wie gesagt – keine Ehefrauen mit Schleider aufgabeln… 😉

  6. Cheesy Says:

    huhu zäme,
    so dir sit jetzt ou unterwägs, und definitiv richtig iran und nid brasiliä 😉 ig bi hüt grad hei cho nach fasch 7wuche und gniesse jetzt d’zivilisation.
    Wünsche euch aues guetä und gniesst öii reis!

  7. Zehn Jahre Pflog | pflog Says:

    […] vor zehn Jahren haben wir hier den ersten Beitrag geschrieben 🙂 Kommt mir laenger vor. Das bedeutet auch, dass ich eine Dekade an Unis verbracht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: