Persepolis

by

Wir haben hier in Shiraz doch ein paar andere Touristen getroffen (vorallem Österreicher 🙂 ) und gingen oft zusammen essen. Aufgrund einer Empfehlung haben wir uns von einer sachkundigen Englischlehrerin Persepolis zeigen lassen. Die Führung hat sich auf jeden Fall gelohnt und wir haben sehr viel mit bekommen.
Begonnen hat unsere Tour in Nekropolis, der Grabstädte der zorroastrischen Könige. Es sind vier in Felsen gehauene 15-Meter-Kreuze, welche die vier Himmelsrichtungen symbolisieren. Ausserdem gibt es dort eine riesige Sonnenuhr mit Kalenderfunktion und viele Bilder von den Königen und ihren untergehenden Feinden.

Nekropolis

Dann fuhren wir nach Persepolis weiter, wo die Könige vor 2500 Jahren das Neujahrsfest No Ruz begingen. Das ganze ist eine Plattform aus Gesteinsbrocken, die nicht in regelmässige Quader geschnitten sind und damit erdbebensicher wurden. Darauf hat jeder König seinen Palast aufgestellt. Betreten wird das Areal durch das Tor aller Länder, durch das exakt an Neujahr die Sonne scheint.

Tor aller Völker

Die ganze Anlage war aus schwarzem und weissem Gestein gebaut und hatte einen rosa Boden. Überall kann man die detailierten Verziehrungen sehen. Sie bestehen vorallem aus Soldaten, Menschen verschiedenster Völker und alten Symbolen, wie Blumen und Tieren.
Diese Nacht werden wir den Bus nach Kerman nehmen.

blog055.jpg

blog056.jpg

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Persepolis”

  1. Susi Says:

    Z Persepolis hani zerschte mou gäge Durscht Gurke u Salz gässe… und es het funktioniert!! Dr Masud het das natürlech gwüsst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: