Ellora und Ajanta

by

Das mit dem Nachtzug habe ich mir erholsamer vorgestellt. Da war zwar Platz und es gab auch einen Vorhang, nur musste ich da meine Füsse raus strecken und da ich gleich neben der Türe war, hat mich das Gerüttel am Vorhang recht mitgenommen. Der Zug hat auch überall gehalten, wie sonst soll man sieben Stunden für dreihundert Kilometer brauchen? Immerhin war ich pünktlich kurz nach vier Uhr morgens am Ziel …
Eigentlich wollte ich gleich weiter nach Ellora und dort eine Nacht verbringen, schliesslich steht in beiden meinen Reiseführern Ajanta könne man sich schenken, wenn man nicht allzu viel Zeit hat. Aber da diese Höhlentempel Dienstags geschlossen sind, bin ich in der Jugendherberge von Aurangabad unter gekommen und habe heute auch noch Ajanta besucht. Hat sich definitiv glohnt, aber eins ums andere.
Gestern Nachtmittag habe ich mich also nach Ellora aufgemacht. Dort gibt es 34 in den Felsen gehauene Tempel. Die buddhistischen sind voller ruhig lehrenden oder meditierender Figuren, während die hinduistischen lebendige Schnitzereien wilder Kreaturen zeigen. Dann gibts noch jainistische, die sind was dazwischen. Leider sind die meisten nicht wirklich fertig. Spätestens wenn es um Frauenbrüste geht, hat sie ihre Arbeitswut verlassen und sie haben soviel Stein wie möglich dran gelassen 😉 Irgendwann gingen mit die Akkus aus, hat immerhin den Ärger über das erneute Stativ-Verbot etwas verblassen lassen …
Ein Portugiese aus der Herberge ist mit dem Rad drei Stunden raus gefahren. Dabei fiel das eine Pedal ab. Der erste Bus wollte uns dann nicht mit nehmen, aber beim zweiten durften wir das Rad aufs Dach hiefen.
In Ajanta gibt es auch rund dreissig buddhistische Tempel, um die Schleife eines ausgetrockneten Flusses angeordnet. Sie sind etwas fertiger und mit wunderbaren, teils gut erhaltenen Wandmalereien verziert. Die meisten Höhlen sind schön ausgeleuchtet. Ist auch sonst um einiges touristischer, die Händler etwas nerviger. Wie immer „ten ruppees for indian friend, two hundred fifty for foreign friend“ … Ich war mit einer Tour dort. Der Guide war nicht sehr humorvoll, dafür umso Lehrerhafter, „come here, Sir, look there, Sir … This is …“ Immerhin war genügend Zeit, alles zu selber nochmal zu sehen (wenn man auf Mittagessen verzichtet hat), aber das Licht wäre frühmorgens um einiges besser gewesen.

Kapitell in Ajanta
Heute abend fahre ich mit dem Nachtzug zuück nach Mumbai zu meiner Schwester, dort gibt es einen Geburtstag zu feiern. Übermorgen gehts weiter nach Udaipur.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Ellora und Ajanta”

  1. Franziska Says:

    Hallo Philipp

    Hoffentlich hast du auf der Rückfahrt nicht wieder einen Vorhangplatz erwischt! Heute war ich mit der Grossmutter im botanischen Garten in Bern. Aus Indien habe ich keine Pflanzen entdeckt, aber viele seltsame und schöne aus den meisten andern Teilen der Welt. Ich wünsche dir weiterhin eine gute Reise. Dem Geburtstagskind lasse ich gratulieren. Als Geburtstagsessen gibt es wohl Spaghetti, sie sind ja ziemlich exklusiv in Mumbai.

    Herzliche Grüsse auch an Bettina
    mam

  2. Geri Says:

    Es ist leider jeder Platz ein Vorhangplatz 😉 Aber letzte Nacht war viel besser, erst um Mitternacht schoen schlaefrig eingestiegen, da waren gerade noch die letzten fliegenden Haendler da und danach war Ruhe 🙂

  3. Kathleen Says:

    Namaste Philipp, auch „die“ Deutschen finden den Weg zu deinem Blog ; ) Deine Berichte klingen sehr gewohnt, obwohl ich glaube, Nepal ist um einiges angenehmer. In der nächsten Zeit willst du den Taj Mahal besuchen? Da melde ich sofort ein Foto an. Ich war letzten Sommer in Zürich zu einer tollen Fotoausstellung zu diesem spannenden Bauwerk. Na dann wünsche ich dir noch viele tolle Eindrücke und ein wenig Ruhe (gibt es in Indien ja fast nie).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: